Mein Blog 2015/2016 - christiankessler-skiracing

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mein Blog 2015/2016

29.04.- 01.05.2016
Felix Neureuther Camp Sölden
Endlich ging es los ins Felix Neureuther Camp nach Sölden. Ich hatte mich schon riesig darauf gefreut. Nochmal zur Erinnerung: Die sechs besten Mädchen und Jungs beim Kids Cross Finale und das beste Team wurden eingeladen.
Die Unterkunft war das fünf Sterne Hotel  "Aqua Dome" in Längenfeld, einem Vorort von Sölden, mit Schwimmbad, Rutschen, gutem Essen und großen gemütlichen Zimmern, fühlten sich alle pudelwohl.
Nach ausgiebigem Abendessen gingen wir erstmal Schwimmen und Rutschen. Danach gingen wir dann schlafen, damit wir für den morgigen Skitag mit den Weltcupfahrern Felix Neureuther und Linus Strasser fit waren.
Früh, gegen 6.00 Uhr ging es aus den Federn, frühstücken, anziehen, kleines "Fotoshooting" und dann ab auf die Piste. Die Trainer des DSV hatten eine lange, sehr anspruchsvolle Wellenbahn und einen großen Sprung mit der Pistenraupe gebaut, worauf der Lauf gesteckt wurde. Bis zum Mittag des Samstages fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein den Lauf. Die Jungs mit den Trainern des DSV, während die Mädchen mit Felix und Linus frei fuhren. Danach wurde dann getauscht. Der Lauf war unheimlich anstrengend, aber im Restaurant am Gletscher tankten wir wieder Kraft für das frei fahren mit Felix und Linus. Wir fuhren anspruchsvolle Übungen, wie zum Beispiel ohne Stöcke auf nur einem Ski Slalomschwünge im Tiefschnee.
Am Nachmittag machten wir einige Kordinationsübungen und gingen anschließend wieder baden. Diesmal rutschten sogar Felix und Linus mit uns, was riesigen Spaß machte. Nach einem ausgiebigem Abendessen gingen wir dann wieder schlafen.
Am Sonntag war das Wetter leider sehr schlecht. Es war neblig, aber es hatte einen halben Meter geschneit. Diesmal fuhren wir Jungs zuerst mit Felix und Linus frei und dann noch um die 12 Lauffahrten. Danach waren alle richtig platt, aber nach dem guten Essen im Gletscherrestaurant, durften ich und zwei meiner Freunde mit Felix im Auto zurück zum Hotel fahren. Er driftete mit uns über einen kleinen verschneiten Weg neben der Piste in seinem sportlichen, mit allem Schnickschnack ausgestattetem Audi.
Am Hotel standen dann auch schon die Eltern zum Abholen bereit, aber davor bekamen wir noch Autogramme von den beiden Skiassen.
Leider war es nun schon vorbei, aber es war das tollste Wochenende meines Lebens.   





29.03.2016 Ziener- Cup Finale
Parralelslalom Kreuzwankl
Heute war richtig schönes Wetter. Bloß etwa 20 Grad zu warm. Aber trotzdem hielt die Piste sehr gut. Im Qualifikationslauf für den Parralelslalom fuhr ich auf den Zweiten Rang, dass heißt, ich muss dann gegen den
Siebten fahren. Mit links gewann ich gegen den Gegner und dann standen schon nur noch Partenkirchner im Halbfinale. Gegen einen meiner Teamkollegen wurde es dann recht knapp, aber ich zog ins Finale ein. Einen anderen Teamkollegen besiegte ich dann locker, weil dieser einen großen Fehler gemacht hatte, der Zeit gekostet hat. Ein Super- Tag.



26.03.2016
Werdenfelser- Kinderskitag
Kandahar
Heute war es früh sehr neblig, was aber nicht groß störte. Beim Start klarte es dann auf und die Sonne schien. Endlich mal wieder eine der ersten Startnummern. Die "Kleinen" fuhren noch am Kreuzwankl, wie ich letztes Jahr. Aber für mich heißt es jetzt nur noch auf der Kandahar fahren. Wegen dem nassen Neuschnee, der in der Nacht gefallen war, hielt die Piste nicht gut und war schon bei mir richtig löchrig und ausgefahren. Mit zweitbester Laufzeit kam ich ins Ziel, was für diese Piste natürlich ok war.




19.03.- 21.03.2016
Kids Cross Finale in Fügen (A)
Das beste Wochenende ever
Endlich ging es los. Zum deutschlandweitem Kids Cross Finale. Es besteht aus Technik- Wettbewerb, Kids- Cross und Parallelslalom. Die Ergebnisse summiert ergeben die Gesamtwertung. Außerdem gibt es noch die Mannschaftswertung summiert wie die Läufer der Mannschaft bei den Rennen abgeschnitten hatten. Die ersten 6 der Einzel- Gesamtwertung und das Gewinnerteam dürfen anschließend ins Felix Neureuther Camp, wo fleißig mit ihm trainiert wird.
Gesamtablauf: Abends Pizzeria, was super ist und den Rest des Tages Ski fahren: herrlich!

19.03.2016 Technik- Wettbewerb
Erstmal zur Info: Beim Technik- Wettbewerb werden Übungen gefahren und diese von den Schiedsrichtern bewertet (und das heißt: es ist nicht wirklich fair, weil es darauf ankommt, wie die Schiedsrichter deine Technik finden). Jedenfalls waren es 4 Übungen, bei bestem Wetter im besten Skigebiet, in dem ich je gefahren bin (dazu unten Fotos). Die Pisten waren super, und nach dem Essen im Restaurant begann die Siegerehrung. Ich und mein Teamkollege landeten beide auf dem 6. Platz, was bei etwa 70 Leuten schon ordentlich war. Zwei Teamkollegen wiederum landeten ebenfalls punktgleich auf dem dritten Rang und noch ein anderer hat gewonnen. Deshalb holte unser Team sicher den Mannschaftssieg heute. Zurück beim Gasthof gingen wir uns auslaufen und anschließend natürlich Pizza essen.



20.03.2016 Kids- Cross
Heute war wie gestern: super Wetter und traumhafte Pisten. Bloß heute war Kids- Cross angesagt und nicht Technik. Der Lauf war anspruchsvoll gesteckt. Mit sehr engem Slalomteil, vielen Wellen, einem Sprung und einer Steilwandkurve, verkackte ich den Probelauf wortwörtlich, aber zum Glück war es nur der PROBElauf.
Im ersten Durchgang griff ich natürlich voll an, was bei der super Piste nicht ganz so schwer war, und kam mit zweitbester Laufzeit ins Ziel.
Im zweiten Lauf griff ich natürlich wieder an, ich wollte ja die 18 hundertstel Rückstand zum ersten aufholen. Trotz eines großen Fehlers, fuhr ich Laufbestzeit und siegte am Ende mit über einer halben Sekunde Vorsprung zum zweiten. Ich konnte es kaum fassen. Ich war der Beste deutschlands im Kids- Cross geworden und hatte dazu auch noch die Führung in der Gesamtwertung übernommen, was heißt, dass ich am Montag mit goldener Startnummer starten werde.
Leider lief es für die anderen aus meinem Team überhaupt nicht gut. Entweder sie schieden aus, oder reihten sich recht weit hinten ein. Trotzdem wurden wir heute dritter in der Teamwertung, weil unsere beste Läuferin bei den Mädchen zweiter wurde.



21.03.2016 Parrallelslalom
und Teamwettbewerb
Heute war das Wetter leider nicht so prickelnd. Es war nebelig, aber gegen Mittag klarte es dann doch noch auf und das Wetter wurde so schön wie an den letzten Tagen. Früh im Einzelwettbewerb lief es nicht so gut. Ich wurde Fünfter mit knappem Rückstand zum Ersten, da der Lauf recht kurz war. In der Gesamtwertung rutschte ich dann noch auf Rang 2 zurück, womit ich aber voll und ganz zufrieden war.
Im Teamwettbewerb schieden wir leider knapp, um genau zu sein um 7 Hundertstel im Viertelfinale aus, waren aber trotzdem noch das beste Team in der Gesamtwertung, was heißt wir dürfen alle ins Camp zu Felix.    


13.03.2016 1. Ziener Cup
Mittenwald
Heute wurde der 1. Ziener Cup nachgeholt. Tut mir leid, dass ich ihn nicht angeküngigt hatte, denn es wurde erst so spät bekannt gegeben, dass er noch nachgeholt wird. Bei bewölktem Himmel brach die Piste schon bei der Besichtigung, konnte aber noch recht gut raus gerutscht werden. Im Fünferpack starteten wir Partenkirchner und machten dann bei der Siegerehrung einen Sechserpack draus. Weil ich die Gesamtwertung schon vor dem Rennen gewonnen hatte, hatte ich keinen Druck und gewann somit sicher vor meinen 5 Teamkollegen mit Tagesbestzeit.



12.03.2016 2. Winter Cup Kandahar
Diesen Samstag fand an der Kandahar der 2. und leider schon letzte Winter Cup, ein "Super-G" statt. Wie immer 4 Durchgänge, aber leider zog im 3.- und 4. Durchgang dicker Nebel auf und man konnte das nächste Tor nur schemenhaft erkennen, was aber lustig war. Ich wurde 2., womit ich voll zufrieden war.

10.03.2016 Landesfinale der Schulen Gudiberg
Heute beim Landesfinale, traumhaftes Wetter und natürlich schulfrei. Leider war einer unserer Teamkollegen krank und ein anderer musste einspringen. Aber das machte uns nichts. Auch so waren wir die stärkste Mannschaft und gewannen. Im ersten und zweiten Lauf fuhr ich Tagesbestzeit bei den Jungs und jetzt sind wir wieder beim Bundesfinale. Yuchee! Wieder eine Woche schulfrei.


01.03.2016
Heute hätte ja eigentlich der Winter Cup am Gudiberg stattfinden sollen, aber dieser wurde leider wegen schlechten Pistenverhältnissen abgesagt. Da sind wir halt im Garmisch Classic Skigebiet, wegen dem vielen neuen Schnee powdern gegangen. Dazu unten ein paar Bilder.


28.02.2016 5. Ziener Cup in Leutasch
Am Sonntag konnten wir mal ausschlafen, denn erst um 15.00 Uhr war Start. Es ging um die Werdenfelser Meisterschaft; bedeutet der- und die  Tagesschnellste wurden Werdenfelser Meister. Das Wetter war recht warm, aber zum Glück hielt die Piste gut. Der Lauf war sehr anspruchsvoll gesteckt: drehend mit Wegeskanten und Bodenwellen, flachen- und steilen Pistenabschnitten. Ich gewann und das mit Tagesbestzeit, und wurde somit Werdenfelser Meister.





27.02.2016 4. Ziener Cup an der
Adamswiese GAP
Noch etwas erschöpft vom Bundesfinale fand heute bei gutem Wetter an der Adamswiese der 4. Ziener Cup statt. Der Vielseitigkeitsslalom war eng gesteckt, und ich stürzte. Aber trotzdem kam ich mit achtbester Laufzeit im Ziel an.

22.02. bis 25.02.2016 Bundesfinale der Schulen in Schonach

So sehen Sieger aus!!!!!!!!!!!!!

Nach dem Vielseitigkeitslauf in Führung liegend, konnten wir auch den Parallelslalom für uns entscheiden.
Somit hieß es am Ende:
1. Werdenfels Gymnasium!
Auch unsere Mädels von St. Irmgard Gymnasium gewannen!

Nach dem Kids Cross ging es gleich weiter in den Schwarzwald. Im Skiinternat Furtwangen wurden wir untergebracht, von wo aus die Fahrzeit etwa 45min bis zum Feldberg betrug.
Beim Vielseitigkeitslauf am Montag gab es drei Durchgänge bei gutem Wetter aber sehr starkem Wind, weil der Feldberg ungeschützt der höchste "Hügel" im Umkreis war. Im 1. Lauf fuhr ich zweitbeste Laufzeit, im 2. Durchgang lief es ähnlich, aber im 3. Lauf fädelte ich ein. Unsere Mannschaft gewann mit Vorsprung zum Gymnasium Hohenschwangau.
Am Dienstag hätte eigentlich der Parallelslalom stattfinden sollen, aber weil es in Strömen regnete wurde das Rennen auf Mittwoch verschoben. Stattdessen konnten wir ausschlafen und gemütlich frühstücken. Am Nachmittag machten wir dann einen kleinen Ausflug nach Freiburg. Dort erkundeten wir die Altstadt und erklommen anschließend das Münster. Etwas mehr wie 600 Stufen hoch über Freiburg standen wir neben den 24 großen und kleinen Glocken, die zusammen rund 24.000kg wogen und lauschten. Es war ohrenbetäubend laut. Nach dem Abstieg ging es wieder zurück nach Furtwangen.
Am Mittwoch dann war schönes Wetter. Zumindest früh. Wir besiegten locker alle drei Gegner in der Gruppenphase, aber leider zog etwa beim Halbfinale Nebel auf, aber deshalb ließen wir uns natürlich nicht unterkriegen. Wir gewannen, und schon vor dem Finale stand fest, das wir in der Gesamtwertung gewonnen hatten. Deshalb gingen wir locker ins Finale und holten uns den verdienten 5 zu 0 Sieg, und waren überglücklich.
Am Donnerstag ging es dann leider wieder zurück nach Garmisch, aber da die Fahrt 5 Stunden dauerte mussten wir anschließend zum Glück nicht mehr in die Schule.




20./21.02.2016 Kids Cross Nr. 3 und 4 in Balderschwang/Allgäu
Am Wochenende fuhren wir zum 3. und 4. Kids Cross nach Balderschwang. Freitag Abend ging es los in ein Quartier in Fischen. Am Samstag früh ging es dann vom Quartier aus hoch nach Balderschwang. Am Morgen war noch schönes Wetter, doch nach dem Probedurchgang fing es an zu schneien. Im 1. Durchgang lag ich knapp mit 1 hundertstel Vorsprung in Führung, und wollte diesen sehr knappen Vorsprung natürlich verteidigen. Das gelang mir auch perfekt. Mit dem besten Lauf des Wochenendes verteidigte ich den 1. Platz! Auf der Heimfahrt mussten wir dann einen Umweg fahren, da der Riedbergpass wegen Schneeglätte Kettenpflicht hatte und wir keine dabei hatten. Am Abend wurden dann durch die Eltern die Ski für den nächsten Tag präpariert.
Sonntag früh regnete es dann in Strömen. Der Start wurde auf 11.00 Uhr verschoben und es fand auch kein Probedurchgang statt. Bei weichen, aber guten Pistenverhältnissen fuhr ich im 1. Durchgang auf Platz 3 konnte mich im 2. Lauf aber noch steigern und belgte am Ende den 2. Rang. Danach ging es direkt weiter in den Schwarzwald zum Bundesfinale der Schulen.






18.02.2016 Bezirksfinale Schulen am Gudiberg
Am Donnerstag fand am Gudiberg in Garmisch das Bezirksfinale der Schulen statt. Es waren Schulen aus Oberbayern am Start. Wir waren immer zu fünft in einer Mannschaft und die besten drei Zeiten kamen in die Wertung.Wir fuhren 2 Durchgänge. Meine Mannschaft, dass Werdenfels Gymnasium gewann überlegen und ich fuhr die Tagesbestzeit. Damit haben wir uns qualifiziert für das Landesfinale, dass im März wieder am Gudiberg stattfindet.

14.02.2016 4. Ziener Cup in Mittenwald
Am leider letzten Ferientag fand in Mittenwald der 4. Ziener Cup statt. Wie immer hatte ich eine hohe Startnummer, so wie heute die 187. Der Lauf war sehr abwechslungsreich und verzwickt gesteckt. Mit einigen kleinen Fehlern gewann ich mit Tagesbestzeit. Nach der Siegerehrung wurde noch ein Foto für die Zeitung gemacht, das heißt in den nächsten Tagen sollte irgendwann ein Bericht über das Rennen in der Zeitung stehen.

Tagessieger aller Klassen und das Foto für die Zeitung

13.02.2016 Kids Cross Lenggries
Am Weltcuphang in Lenggries fand am Samstag ein Rennen der Kids Cross Serie der Region München statt. Ausrichter war der TSV Oberhaching. Bei guten Wetter- bedingungen und Frühjahrsschnee hatte ich eine der letzten Startnummern des Feldes. Ich kam gut in den Lauf, aber am 5. Tor ging mir der Außenski auf und ich stürzte. Im 2. Lauf durfte ich als Vorläufer fahren. Mit schmerzender Schulter ging es wieder zurück nach Garmisch Partenkirchen...

1. Wintercup 04.02.2016 in GAP
Am Donnerstag fand am Trögellift endlich der erste Wintercup statt. Der Wintercup ist eine clubinterne Rennserie in der dieses Jahr die Jahrgänge 2009- 2004  des Skiclubs Partenkirchen nach Jahrgängen getrennt gegeneinander antreten. Es gibt 4 Durchgänge und der schnellste Lauf wird gewertet.
Mit Bestzeit im letzten Lauf, in dem der frische Neuschnee richtig rausgerutscht wurde, gewann ich trotz einem Fehler meinen Jahrgang, wenn auch nur knapp.


1. und 2. Leki Race Challange
30.01. / 31.01.2016 in Riefensberg/Hochlitten

Dieses Wochenende fanden die ersten beiden Rennen der Rennserie Leki Race Challange in Riefensberg am Hochlitten in einem kleinen Skigebiet in Vorarlberg statt, wo manchmal auch das amerikanische Skiteam trainiert.  Die Rennserie gibt es schon seit 3 Jahren zum Gedenken an den verstorbenen Leki Chef Klaus Lenhart. Leki ist die Abkürzung für Lenhart Kirchheim.
Am ersten Tag, bei herrlichem Sonnenschein und eisigen Pistenverhältnissen fuhr ich im ersten Lauf Bestzeit, im zweiten Lauf ging mir am 2. Tor die Bindung auf und ich schied aus. Es wurde aber nur die beste Laufzeit gewertet, so dass ich den ersten Tag in der U12 gewann.         
Am Sonntag spielte das Wetter verrückt. Nachdem es in der Nacht geregnet hatte schneite es am Vormittag heftig und ging gegen Mittag wieder in Regen über. Die Veranstalter haben alles getan, damit die Rennen durchgeführt werden konnten. Im dichten Schneetreiben fuhr ich im ersten Lauf wieder Bestzeit. Im zweiten Lauf bin ich auf schlechter Piste nicht ganz so gut gefahren. Am Ende reichte die Zeit aus dem ersten Lauf und ich konnte wieder den Tagessieg in der U 12 einfahren.
Die nächsten beiden Cup Rennen finden in 4 Wochen in Thalkirchheim statt. Ich hoffe, dass ich daran teilnehmen kann, jedoch finden zur gleichen Zeit Ziener Cup Rennen in Unterammergau statt.
Hier die Website des Leki Race Challenge: www.lrc.bezirk-mittlere-alb.de





23.01.- 24.01.2016
1. und 2. U12 Kids Cross
in Mittenwald
Am Tag des 1. Kids Crosses hatte ich Geburtstag! :-)
(Es heißt Kids CROSS, weil Sprünge, Steilkurven und Wellen in den Läufen eingebaut sind. Eben Cross.)
Mit Startnummer 69 belegte ich nach dem 1. Lauf Platz 3 und konnte diesen Rang im 2. Lauf verteidigen und landete um minimale 5/100 hinter dem 2. Platz.
Danach wurde noch mit Döner und einem Freund gefeiert.
Am nächsten Tag, beim 2. Kids Cross, fuhr ich im ersten Lauf auf Rang 2, und mit Laufbestzeit im 2. Lauf konnte ich diesen Platz verteidigen und landete mit 15/100 Rückstand auf Rang 2.



16.01.2016 2. und 3. Ziener Cup
auf der Kandahar in Garmisch
(Der 1. Ziener Cup wurde verlegt. Also nicht wundern warum es mit dem 2. und 3. Ziener Cup begann. :-))
Ausgetragen von meinem Verein dem Skiclub Partenkirchen, wurde der Lauf von meinen Trainern als Vielseitigkeitsslalom gesteckt. Mit Startnummer 202 gewann ich den 2. Ziener Cup vor zwei meiner Teamkollegen, also ein Partenkirchner- Stockerl.
Beim 3. Ziener Cup wurde ich in einem anderem Lauf nach 2 kleinen Fehlern 2. und es wurde wieder ein Partenkirchner Stockerl, mit meinen Freunden.


09.01.-10.01.2016 Pass Thurn Ganslern und Sechzger Pokal
An diesem Wochenende fanden am Pass Thurn ein Riesenslalom und ein Slalom statt. Durchgeführt hat das ganze der TSV 1860 München- die Skilöwen. Beide Rennen waren stark besetzt, es waren die besten Läufer aus ganz Deutschland am Start. Am Samstag, beim Riesenslalom belegte ich nach dem 1. Lauf Platz 5. Es gab 2 Läufe und beide Zeiten wurden addiert, und im 2. Lauf fuhr ich mich bei einer ruppigen Piste noch auf den blechernen 4. Platz von 58 Startern. ;-)
Am Tag darauf, Sonntag den 10.1.2016, fuhr ich nach dem 1. Lauf auf einen guten 2. Platz, den ich im 2. Lauf bei aufziehendem Nebel verteidigen konnte.Es war insgesamt ein sehr gutes Rennwochenende.



31.12.2015/01.01.2016 Neujahrsskispringen
An diesen beiden Tagen war ich als Fahnenfahrer eingesetzt. Ich hatte per Los die Flagge von Estland bekommen. Hier ein paar Bilder und ein Video.


27.12.2015 5. Salomon Junior Race
Am 27.12.2015 war endlich das erste Skirennen. Ich hatte mich riesig darauf gefreut. Mit Startnummer 204 bin ich auf einer sehr schlagigen,ruppigen Piste ins Rennen gegangen. Leider ist mir am dritten Tor der Ski abgegangen und ich schied aus.

16.12.2015 Sportlerehrung GAP
Am 16.12.2015 fand in Garmisch Partenkirchen die Schüler- Sportlerehrung statt. Auch ich durfte die Ehrung, einen Kristall, von unserer Bürgermeisterin entgegennehmen. Geehrt wurde ich für die Erfolge im letzten Skiwinter. (ich bin links unten :-))


11.12.2015 Öffnung GAP Classic
Endlich geht es los. Unser Skigebiet vor der Haustür hat geöffnet. Jetzt können wir wieder nach der Schule trainieren. Leider können wir nur freifahren- aber besser als gar nicht Ski fahren...


29.11.2015 Warten auf den Schnee

Heute ist der 1. Advent. Leider taut der bis jetzt gefallene Schnee wieder weg.
Ich hoffe, dass es in den Bergen kalt bleibt und dass die
Saison in GAP Classic losgeht.


Skitraining Oktober/November 2015           

Im Oktober und November waren wir fast jedes Wochenende auf dem Gletscher.
Es ging nach Hintertux, Stubai und Sölden. Diesmal war Freifahren und Techniktraining auf dem Stundenplan.
Einmal fuhren wir auch Stummel in Sölden.

Ein paar Bilder will ich nicht vorenthalten:




Skitraining September 2015

        
Endlich ging es wieder los. Im September fuhren wir zweimal an den Hintertuxer Gletscher.
Dort war vor allem Techniktraining angesagt.
Bei besten herbstlichen Bedingungen am Gletscher machten wir große Fortschritte.
Es hat wie immer riesen Spaß gemacht.

Hier noch ein paar Eindrücke:




Sommercup 2015

Der SC Partenkirchen veranstaltet jeden Sommer eine Wettkampfreihe, den Sommersup.
Er beinhaltet 4 verschiedene Sportarten- diesen Sommer waren es:
Vario Stationswettkampf, Bikecross, Triathlon und Berglauf.

Meine Ergebnisse waren:

1) Vario Stationen                  2. Platz von 32 Teilnehmern
2) Bike Cross                           4. Platz von 23 Teilnehmern
3) Triathlon                             3. Platz von 26 Teilnehmern
4) Berglauf                              2. Platz von 25 Teilnehmern

In der Gesamtwertung konnte ich den 1. Platz belegen! :-)




 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Besucherzähler Quellcode